Ihre Hebamme

Ihre Hebamme

Mit allen Sinnen begleite ich werdende Familien durch die spannenden Zeiten von der Schwangerschaft, Geburt und Babyzeit.

Geburtsvorbereitungskurs, Akupunkturbehandlungen, Wochenbettbetreuung nach dem Spitalaufenthalt, Stillberatung, Lasertherapie oder Rückbildung nach Pilates sind Auszüge der verfügbaren Möglichkeiten, die ich Ihnen anbiete.

Schwangerschaft

Während der Schwangerschaft ist die Hebamme eine wichtige Fachfrau, mit der Sie frühzeitig Kontakt aufnehmen sollten. Sie treffen sie in ihrer Praxis, oder sie macht einen Hausbesuch oder berät Sie am Telefon.

Persönliche Beratung über:

  • gesunde Lebensweise
  • notwendige ärztliche Untersuchungen
  • Sexualität und Partnerschaft
  • Vorbereitungen für Ihr Kind
  • soziale Hilfen beim Mutterwerden
  • Betreuung bei Schwangerschaftsbewschwerden
  • Mutterschafts- und Vorsorgeuntersuchungen
  • Geburtsvorbereitungskurs

Geburt

Es ist die Aufgabe der Hebamme, jede normale Geburt in eigener Verantwortung zu leiten als:

  • Hausgeburt
  • Geburtshausgeburt: Geburt im Geburtshaus und Wochenbett zu Hause
  • ambulante Geburt: Geburt in der Klinik und Wochenbett zu Hause
  • Klinikgeburt: Geburt und das frühe Wochenbett im Krankenhaus

Die Hebamme begleitet und unterstützt Sie mit ihrem Fachwissen in allen Phasen der Geburtsarbeit. Sie untersucht, beobachtet und dokumentiert, wie es Ihnen und Ihrem Kind geht. Die Hebamme hilft beim ersten Stillen und nimmt erste Vorsorgeuntersuchungen beim Kind vor.

Wochenbett

In den ersten zehn Tagen nach einer Geburt hat jede Mutter Anspruch auf Hebammenhilfe. Buchen Sie Ihre persönliche Hebamme rechtzeitig!

Die Wochenbettbetreuung umfasst:

  • Beobachtung der kindlichen Entwicklung
  • Hilfe und Beratung bei der Abheilung der Nabelwunde, bei Blähungen und bei Anpassungsstörungen oder bei einer Neugeborenengelbsucht (eigenes Bilirubinmessgerät) und entnimmt Blut zur Untersuchung auf evtl. Stoffwechselstörungen
  • Beobachtung des mütterlichen Wochenbettverlaufs und Rückbildungsvorgangs
  • Hilfe bei Verhärtungen der Brust, Wundsein oder Entzündung der Brustwarzen, Stau des Wochenflusses, Verdauungsschwierigkeiten und anderen Problemen
  • aktive Unterstützung des Stillens
  • Anleitung in der praktischen Babypflege
  • Informationen über Flaschennahrung, Allergieprophylase, Vorsorgeuntersuchungen und Familienplanung
  • Hebammen bieten auch Kurse zur Wochenbettgymnastik, aufbauender Beckenboden-gymnastik und Babymassage an.

Was Eltern wissen sollten:

  • Die Hebamme ist eine Fachkraft und arbeitet nach kantonalen Richtlinien, braucht dazu eine Berufsausübungsbewilligung
  • Bei Abweichungen vom regelrechten Verlauf zieht die Hebamme eine Ärztin hinzu
  • Die Kosten der Hebammenhilfe werden in der Schweiz grösstenteils von den Krankenkassen getragen
  • Erkundigen Sie sich nach den Hebammenleistungen bei Ihrer Kasse

Reguläre Schwangerschaftskontrollen sowie Wochenbettbesuche werden über die Krankenkasse abgerechnet. Zusätzliche Beratungen (per Email, Telefon und SMS) in der Schwangerschaft und nach abgeschlossener Wochenbettbetreuung sind nicht kassenpflichtig und werden zum Tarif von CHF 120.— pro Stunde verrechnet.